Der Salat neujahrs

Ohne Geliebte neujahrs- salatikow, ahnlich “Oliwje” oder “die Heringe unter dem Pelz” geht ein Tisch wahrscheinlich um. Aber nur von ihnen, naturlich beschrankt zu werden, kostet nicht, doch werden Ihre hauslich sicher mit der Freude etwas neu und lecker probieren. Heute will ich Ihnen vorzubereiten auf den festlichen Tisch unkompliziert, aber den sehr leckeren Salat unter dem Titel “neujahrs-” anbieten. Seine Rosine – in der Erledigung, die in Form vom Zifferblatt der Stunden mit den zur HalbNacht ausgewahlten Zeigern erfullt wird.

Die Lebensmittel, die sich Ihnen benotigen werden:

  • Die Eier – 6.
  • Die Kartoffeln – 5.
  • morkowka – 2.
  • Die Salzgurken – 2.
  • Der Apfel – 1.
  • Die Zwiebel – 1.
  • goroschek – 1.
  • kras. Der bulgarische Pfeffer – 1.
  • Die Zwiebel grun (die Feder)
  • Die Mayonnaise, das Salz – nach dem Geschmack

Die Vorbereitung des Salates “neujahrs-”:

Furs erste mussen wir die Zutaten vorbereiten: zu waschen und die Kartoffeln und die Mohren in “den Uniformen” zu schwei?en, wonach die Hackfruchte zu reinigen und, von den nicht grossen Wurfeln in den tiefen Napf zu schneiden.

Weiter muss man den Apfel auswaschen und, es in den Napf zum Gemuse auf dem grossen Reibeisen reiben. Dorthin muss man die gereinigte und klein aufgeschnittene Hauszwiebel, sowie das Glas der grunen Erbsen absenden. Danach kann man ein bi?chen unseren Salat salzen und, von der Mayonnaise zurechtmachen.
Weiter muss man schon salatnik nehmen und, dorthin die Mischung ausgestellt, sie zu ebnen.

Jetzt kann man zum Schmuck ubergehen: dazu muss man im Voraus die Eier abkochen, sie reinigen und, der Lange nach auf die ebenen Halften zerschneiden. Die Eigelbe herausgezogen, reiben Sie sie auf melenkoj dem Reibeisen und bestreuen Sie mit “dem Span” der fertige Salat. Die Eiweisse legen Sie von der konvexen Seite nach oben nach dem Kreis so damit jede nachfolgende Halfte folgend ziferke auf den Stunden entsprach.

Weiter muss man aus dem roten Pfeffer solomku akkurat schneiden, aus der wir die romischen Zahlen ausstellen werden – wir werden sie auf die Halften der Eier (legen ubrigens, solomku ausschneiden kann und aus den gekochten Mohren).

Aus selb morkowki muss man die Uhrzeiger ausschneiden. Wenn Sie damit zurechtgekommen sind, es blieben die letzten Nuancen – unseren den Neujahrssalat durch den verflachten Pfeffer und naresannym grun lutschkom zu schmucken, und auf Wunsch – klein pomidorkami. Des angenehmen Appetites und des glucklichen Neuen Jahres!